Verfahrenskosten

Verfahrenskosten sind persönliche und sächliche Kosten der Behördenorganisation bei einer Ländlichen Bodenordnung (Flurbereinigung, Beschleunigte Zusammenlegung).
Hierzu gehören im Wesentlichen die Personal- und Sachkosten der Flurbereinigungsverwaltung, die Kosten für vorbereitende, planerische und gutachterliche Tätigkeiten, sowie für kataster- und grundbuchtechnische Arbeiten.
Die Verfahrenskosten trägt das Land. Sie sind nicht von den Teilnehmern zu tragen.





     drucken nach oben