Dorferneuerung

Als Dorferneuerung bezeichnet man die Sanierung, Erhaltung, Gestaltung und Entwicklung der ländlich geprägten Orte in Verbindung mit Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur (z. B. durch Dorfflurbereinigungsverfahren), der Bauleitplanung, sowie zur Landschafts- und Denkmalpflege.
Ziel ist es, die Lebens-, Wohn- und Arbeitsverhältnisse in den Dörfern zu verbessern, deren eigenständigen Charakter zu erhalten und die Dorfgemeinschaft sowohl in sozialer als auch kultureller Hinsicht zu stärken.
Dorferneuerung ist kommunale Selbstverwaltungsaufgabe.
Zur Entwicklung und Umsetzung örtlicher und regionaler Konzepte unterstützt das Land Gemeinden, die ihre strukturelle Entwicklung als Selbstverwaltungsaufgabe wahrnehmen.





     drucken nach oben