Allenbach-Wirschweiler [61110]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück mit Dienstsitz: Simmern

 
© DLR
 
Im vereinfachten Flurbereinigungsverfahren Allenbach-Wirschweiler, Landkreis Birkenfeld wird den Beteiligten der durch Nachtrag I geänderte Flurbereinigungsplan gemäß am Freitag, 20.09.2019 vormittags von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, (Zimmer 3), Schloßplatz 10, 55469 Simmern bekannt gegeben.
Im Anschluss erfolgt der Anhörungstermin zur Anhörung der Beteiligten über den Inhalt des durch Nachtrag I geänderten Flurbereinigungsplanes gemäß §§ 59 Abs. 2 und 60 FlurbG. Der Termin findet ebenfalls am Freitag, 20.09.2019 um 11.00 Uhr im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, (Zimmer 3), Schloßplatz 10, 55469 Simmern statt.

Näheres kann der Einladung entnommen werden, die in den Flurbereinigungsgemeinden und den Nachbargemeinden öffentlich bekannt gemacht wird und auch auf der Internetseite des Verfahrens abrufbar ist.

Beteiligte, die keine Widersprüche erheben möchten oder erhobene Widersprüche nicht aufrechterhalten wollen, brauchen nicht zu den Terminen erscheinen.
letzte Aktualisierung: 08/29/2019
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Simmern
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
 
Verfahrenskarte:  download
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Das Vereinfachte Flurbereinigungsverfahren wird mit dem Ziel angeordnet, Maßahmen der Landentwicklung, insbesondere Maßnahmen der Agrarstrukturverbesserung (incl. Waldflächen), des Naturschutzes und der Landschaftspflege, der Gestaltung des Orts- und Landschaftsbildes sowie Maßnahmen zur Förderung der naturnahen Entwicklung von Gewässern und des Tourismus zu ermöglichen oder auszuführen .Ziel der Bodenordnung in den Waldflächen ist es durch die Arrondierung des Privat- und Körperschaftswaldes, der Verbesserung der inneren und äußeren Erschließung und der Herstellung eines einwandfreien Katasternachweises die Voraussetzungen für eine nach-haltige und kostendeckende Waldbewirtschaftung zu schaffen.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 11/24/2011
Anordnungsbeschluss 12/30/2011
Wahl des Vorstandes der TG 04/18/2012
Feststellung der Wertermittlung
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan 08/02/2016
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang 08/16/2016
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes 09/27/2018
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
vortrag_aufklaerungsversammlung.pdf
Aufklärungsversammlung
vom 24.11.2011
Bekanntgabe Flurbereinigungsbeschluss
Einladung zur Vorstandswahl
Vorläufige Anordnung gemäß § 36 FlurbG
vom 04.09.2014
Informationsblatt zum Planwunschtermin
Informationsblatt zum Nachweis des alten Bestandes
Informationsblatt zur Förderung der langfristigen Verpachtung
Informationsblatt zu "Mehr Grün durch Flurbereinigung"
Verzicht auf Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung
Vorläufige Besitzeinweisung vom 16.08.2016
Überleitungsbestimmungen vom 09.08.2016
Geltungsbereich Vorläufige Besitzeinweisung
1. Änderungsbeschluss vom 17.01.2017
Einladung zur Planvorlage am 27.09.2018
Vorläufige Besitzeinweisung vom 03.09.2018
Überleitungsbestimmungen 2018 (inkl. Wald)
2. Änderungsbeschluss vom 30.07.2018
Kurzinfo zum Termin am 27.09.2018
Einladung zur Bekanntgabe des Nachtrages I zum Flurbereinigungsplan
vom 29.08.2019
 
5. Kartenoben
 
BESCHLUSS
VORL. ANORDNUNG
PLANWUNSCH
Wertermittlungskarte - Acker
Stand 22. Juni 2015
Wertermittlungskarte - Dauergründland nach LV
Stand 22. Juni 2015
Wertermittlungskarte - Grünland
Stand 22. Juni 2015
Wertermittlungskarte - Wald
Stand 22. Juni 2015
Legenden zu Wertermittlungskarten
Karte des Neuen Bestandes - Stand: Nachtrag 1 zum Flurbereinigungsplan 9/2019
Übersicht der neuen Flurnummern



Karte des Neuen Bestandes (6 MB)
Karte des Neuen Bestandes (4 MB)
Karte des Neuen Bestandes (21 MB)
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Erich Paulus
Anschrift:
Im Oberdorf 17, 55758 Wirschweiler
Telefon:
Email:
sonstige Mitglieder:
 
©
 
7. Mitarbeiter des DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Simmernoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
55469 Simmern, Schloßplatz 10
Email:
Landentwicklung-RNH@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Lux, Nina
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Bremm, Stefan
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Nick, Christian
Sachgebietsleiter Landespflege:
Zmelty, Adrian
Sachgebietsleiter Bau:
Flatz, Amadeus C.
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
828 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
469
Kosten:
Der Finanzierungsplan enthält Kosten in Höhe von 722.198 €, die zu 82 % von Bund, Land und EU gefördert werden. Euro
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
Allenbach, Bruchweiler, Sensweiler, Wirschweiler
 
9. Verfahrensbilderoben
 
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Antrag auf Abmarkung
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht
Antrag auf Grenzanzeige der neuen Flurstückel





Newsletter An-/Abmeldung